Protein Shakes zum Abnehmen - was hilft und was nicht!?

Wie ist das eigentlich mit diesen Protein Shakes zum Abnehmen? Hilft das wirklich oder ist das nur Geldmacherei? Und kann ich jeden Protein Shake nutzen oder muss der Shake besondere Eigenschaften besitzen?

Das sind typische Fragen die wir regelmäßig in unserem Postfach finden - und die wir auch vollkommen nachvollziehen können. Denn es gibt immer mehr Informationen im Internet - die teilweise sogar komplett konträr zueinander stehen. Der eine sagt das, der andere das. Und irgendwie klingt auch alles logisch.

Mach dir also keine Sorgen, wenn du in diesem Dschungel an Informationen über Proteinpulver, Shakes und biologische Wertigkeit den Überblick verloren hast. Es ist nicht mal deine Schuld, dass sich dein Kopf wahrscheinlich wie gewaschen vorkommt. Lass uns die Sache lieber einmal vollkommen rational betrachten und logisch herbeiführen - damit du dir selbst ein Urteil darüber bilden kannst, ob Shakes zum Abnehmen sinnvoll für dich sind oder nicht.


Fettabbau - wie funktioniert das?

Vollkommen unabhängig davon, ob du irgendwelche Protein- oder Eiweiß Shakes zum Abnehmen nutzt oder nicht, um Fett abzubauen und um dein Gewicht zu reduzieren, müssen einige Grundgegebenheiten als Basis vorherrschen.


Ohne Kaloriendefizit geht gar nichts.
Das bedeutet: Nur wenn du mehr Kalorien verbrennst als du zu dir nimmst, wirst du überhaupt erst die Möglichkeit haben, Fett zu verbrennen bzw. zu verlieren. Dazu hast du drei Möglichkeiten:

  • Du isst weniger
  • Du bewegst dich mehr
  • Du kombinierst beides miteinander

Das heißt für dich: Wenn du die Proteinshakes einfach nur zusätzlich zum Abnehmen trinkst, wird sich weder auf der Waage, noch am Bauchumfang etwas verändern. Und wenn, dann ggf. sogar in die gegenteilige Richtung. Was wir natürlich unbedingt verhindern möchten.

Nutzt du einen solchen Shake zum Abnehmen jedoch als Ersatz für eine Mahlzeit, sparst du Kalorien ein. Bedeutet: Deine Bewegung bleibt gleich, du isst aber weniger. Dadurch bringst du deinen Körper in ein Kaloriendefizit und nimmst ab.

Nun könntest du aber auch einfach nur deine Mahlzeiten reduzieren und die Hälfte essen. Also die klassische FDH-Diät. Friss die Hälfte.

Ja. Auch dadurch würdest du Kalorien einsparen und abnehmen. Das Problem dabei ist nur, dass du in diesem Fall nicht einfach nur Kalorien einsparst, sondern auch gleichzeitig noch die wirklich wichtigen Nährstoffe. Denn Friss die Hälfte bedeutet nicht nur, die Hälfte von allem Überflüssigen zu essen, sondern du bekommst auch nur die Hälfte aller wichtiger Nährstoffe ab. Und das ist nicht optimal. In einem solchen Fall kann dir ein Protein Shake aus einem guten Proteinpulver mit essentiellen Aminosäuren schon mal helfen, denn…

Protein gewinnt beim Abnehmen an Bedeutung. Und zwar massiv. Denn Proteine sind die Bausteine unseres Körpers. Etwa für Muskeln, Haut, Haare, Hormone uvm. Gerade wenn du in einem Kaloriendefizit unterwegs bist, ist Protein von ganz entscheidender Bedeutung. Denn während einer Diät kann es schnell passieren, dass dein Körper nicht nur seine Fettreserven angreift, sondern auch seine Muskelmasse. Das möchten wir unbedingt verhindern. Weil Muskeln die Öfen zur Fettverbrennung in unserem Körper sind. Je weniger Muskeln wir besitzen, desto weniger Fett können wir verbrennen. Und umgekehrt: Je mehr Muskeln wir besitzen, desto mehr Fett können wir verbrennen.

Optimal ist also: Neben einer Einschränkung der Kalorienzufuhr solltest du für eine erfolgreiche Fettabbau Diät parallel dazu noch Krafttraining betreiben. Intensiv. Auch Frauen. Oder vielmehr: Gerade Frauen sollten aktiv am Muskelaufbau arbeiten.

Das Krafttraining stimuliert den Muskelaufbau. Die Proteine helfen, den Aufbauprozess mit Material zu versorgen. Machst du kein Krafttraining während deiner Diät, wird Protein umso wichtiger. Denn Proteine sind auch gleichzeitig noch die beste Muskelversicherung.

Personen die einen höheren Proteinkonsum während einer Diät aufweisen, verlieren weniger Muskeln und verbrennen mehr Fett. Das lässt sich mittlerweile hervorragend nachweisen. Die Gründe dafür sind auch einleuchtend:


X Gründe, warum du mehr Protein zum Abnehmen zu dir nehmen solltest:
 

Grund #1: Protein reduziert den Appetit. Richtig gelesen. Wer mehr Eiweiß zu sich nimmt wird weniger Appetit haben, länger satt sein und weniger häufig von Heißhunger verfolgt werden. Das ist natürlich extrem wertvoll zum Abnehmen. Denn woran scheitern denn die meisten Diäten? Daran, nicht durchgehalten zu werden. Weil Appetit und Heißhunger einen fetten Strich durch die Rechnung machen.

Das ist übrigens auch wissenschaftlich belegbar. Es gibt Untersuchungen die zeigen, dass Personen die 60 Minuten vor einem All-you-can-eat Buffet Besuch einen Whey Protein Shake trinken, weniger Gesamtkalorien am Buffet zu sich nehmen, als Personen, die auf einen solchen Shake verzichten. Protein Shakes zum Abnehmen können also hervorragend als Appetitkontrolle eingesetzt werden.

Grund #2: Hohe thermogene Effekte. Das klingt kompliziert. Ist aber eigentlich ganz simpel. Bei der Verdauung und Verstoffwechselung unserer Nahrung benötigt unser Körper Energie. Denn schließlich muss die Nahrung erstmal mechanisch zerkleinert werden (im Bund), dann wird sie chemisch zerkleinert (Magen und Darm). Danach müssen alle Nährstoffe im Darm aufgenommen und transportiert werden. Im Körper müssen diese Nährstoffe verarbeitet werden usw. Das ist also ein ganz ordentlicher Prozess, bei dem wie bei einem laufenden Motor Wärme entsteht.

Bei der Verstoffwechselung von Eiweißen entsteht dabei am meisten Wärme. Heißt: 20-30% der Energie die in Proteinen enthalten ist, gehen verloren, noch bevor sie genutzt werden kann.

Zum Vergleich: Bei Kohlenhydraten und Fetten (den anderen beiden primären Energielieferanten unserer Ernährung) liegt dieser Wert nur bei 4-8%. Also deutlich geringer. Jetzt weißt du auch, warum eine proteinreiche Ernährung während einer Fettabbau Diät so hilfreich ist und Kohlenhydrate verringert werden sollten.

Protein Shakes zum Abnehmen helfen also den Appetit zu reduzieren, sodass insgesamt weniger über den Tag verteilt gegessen wird. Und gleichzeitig heizen sie auch noch den Stoffwechsel an. Also eine Win-Win-Situation.

Grund #3: Protein wird nicht als Fett gespeichert. Oder wirklich nur im äußersten Notfall und nur dann wenn die Proteine chemisch aufwendig umgebaut werden (und es dadurch zu einem zusätzlichen Energieverlust kommt). Von zu viel Eiweiß Körperfett aufzubauen ist also nahezu ein Ding der Unmöglichkeit. Wenn du also während deiner Diät hungrig sein solltest: Nimm Protein und/oder Gemüse zur Hand. Die praktikablere Lösung ist für die meisten Menschen das Proteinpulver aus dem ein leckerer Shake zum Abnehmen zubereitet wird. Entdecke zum Beispiel unser Whey Isolat ohne künstliche Aromen und einem hohen Eiweißgehalt.


Muss es ein besonderer Shake sein?

Nicht zwangsweise. Du solltest nur darauf achten, einen Protein Shake aus einem Proteinpulver mit mindestens 70% Proteinanteil zu wählen. Whey Protein ist hierbei eine sehr hochwertige Lösung. Doch auch das komplette Milchprotein oder vegane Proteine sind möglich. Gerade Milchprotein (Casein Protein) und Erbsenproteine haben die Eigenschaft, cremig zu werden. Das ergibt einen insgesamt sättigenderen Protein Shake. Doch am Ende musst du selbst entscheiden, womit du besser klar kommst.

Wenn du jedoch generell jemand bist, der schnell hungrig ist oder häufig Appetit verspürt, solltest du eher auf einen cremigen Shake zurückgreifen. Das gibt dir ein besseres Sättigungsgefühl.

Bei häufigen Heißhungerattacken kann es eine gute Idee sein, auf irgendwelche Protein Pudding Varianten auszuweichen. Das gibt dir gleichzeitig noch ein gutes Dessert Erlebnis.


Fazit: Protein Shakes zum Abnehmen. Ja oder Nein?

Protein Shakes können definitiv beim Abnehmen helfen. Sie schützen die Muskelmasse vor dem Abbau, liefern Baustoff zum Aufbau von Muskeln, machen satt, reduzieren den Appetit und kurbeln den Stoffwechsel an. Allerdings sind diese Protein Shakes zum Abnehmen nur dann interessant für dich, wenn du sicher stellst mehr Kalorien durch Bewegung oder Muskelaufbau zu verbrennen als dass du über die Ernährung zu dir nimmst. Dabei solltest du natürlich auf eine gesunde Ernährung achten und neben frischem Obst und Gemüse auch ausreichend Kohlenhydrate zu dir nehmen. Wie so häufig gilt: Diät Shakes können extrem hilfreich sein. Aber nur dann, wenn du auch bereit dazu bist, andere Bereiche deines Lebens anzupassen.

Zurück

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
Was ist die Summe aus 4 und 7?