Mehr Energie im Alltag - so fühlst du dich sofort fitter

Fühlst du dich häufig müde? Oder kämpfst regelmäßig mit dem Nachmittagstief? Das muss nicht sein. Mit den richtigen Tipps fühlst du dich sofort fitter im Alltag und tankst erfolgreich Energie. Egal ob in Job, Freizeit oder beim Sport – wir stellen dir die besten Energie-Booster vor, die du sofort in deinen Alltag integrieren kannst.

Tipp 1: Die kalte Dusche am Morgen für den schnellen Start in den Tag

Unser erster Tipp ist zugegebenermaßen nichts, worauf man sich besonders freut. Zumindest nicht unmittelbar. Doch eine Eisdusche am Morgen kann Wunder wirken. Das kalte Wasser macht dich sofort wach und manipuliert dich sogar positiv auf hormoneller Ebene. Durch die kalte Dusche schüttet dein Körper Adrenalin und Irisin aus. Adrenalin ist ein Energie-Booster, der dich sofort in den Produktivitätsmodus versetzt und deine Konzentration verbessert. Irisin führt zu einer Vermehrung von Mitochondrien und einem Anstieg der Stoffwechselgeschwindigkeit. Damit hast du schnell deutlich mehr Energie zur Verfügung.

Am besten beginnst du damit, am Ende deiner morgendlichen Dusche noch einmal 30 Sekunden kalt zu duschen. Nach und nach verlängerst du dieses Intervall. Und schon nach kurzer Zeit wirst du es schaffen, komplett kalt zu duschen. Auch wenn es anfangs nicht sehr glaubwürdig klingt, kalte Duschen haben Suchtgefahr! Probier es aus.

Tipp 2: Schlafoptimierung ist das A und O

Ein gesunder Schlaf ist das A und O für deine Vitalität im Alltag und viel wichtiger als künstliche Energy-Booster wie zum Beispiel Energy Drinks, Kaffee und andere Getränke mit viel Koffein. Beim Schlafen solltest du vor allem auf zwei Dinge achten: Deine Schlafhygiene und deine Schlafdauer.

Unter Schlafhygiene versteht man die Bedingungen, die deinem Körper einen gesunden nächtlichen Schlaf überhaupt erst ermöglichen. Die wichtigsten Punkte sind dabei die Reduktion von blauem Licht am Abend, die richtige Temperatur im Schlafzimmer, der Verzicht auf Koffein am Abend und ein ein “Entleeren” des Kopfes. Das bedeutet: Schreibe dir alle Dinge, die dich beschäftigen, zusammen mit allen To-dos für den kommenden Tag auf, sodass du nachts nicht unbewusst daran denken musst, was du am nächsten Tag alles zu erledigen hast.

Bei der Schlafdauer solltest du insbesondere auf deine Schlafzyklen achten. Ein Schlafzyklus mit allen Phasen eines gesunden Schlafs dauert in etwa 90 Minuten. Gehe also so ins Bett, dass du nicht mitten in einer Tiefschlafphase geweckt wirst. Denn das ist ein echter Energie-Killer. Du solltest mindestens 4-6 solcher Schlafzyklen pro Nacht durchlaufen. Gehe also so ins Bett, dass dein Wecker am nächsten Morgen nach 6, 7,5 oder 9 Stunden klingelt. Nach und nach wirst du durch diesen Rhythmus sogar von ganz alleine zur richtigen Zeit aufwachen.

Auch beim Aufwachen gibt es einiges, das du beachten kannst, um mit Power in den Tag zu starten. Trinke nach dem Aufstehen nicht gleich einen Kaffee, sondern lieber Wasser oder eine Tasse Tee. Morgens bildet dein Körper nämlich seinen ganz eigenen Energy-Boost in Form von Cortisol. Das im Kaffee enthaltene Koffein irritiert deinen Körper nur und kann zu einem Gewöhnungseffekt führen, der die Wirkung von Kaffee langfristig mindert. Wasser dagegen löscht ruckzuck den morgendlichen Durst, der schnell zu Erschöpfung führen kann. Extra-Tipp: Falls du gerade eher auf Kaffee verzichten willst, ist Schwarzer oder Grüner Tee (Link: https://www.energybody.com/de/prettywoman/daily-boost-caps?geschmack=22&inhalt=599) eine gute Alternative. Auch er enthält Koffein, das im Tee aber deutlich langsamer wirkt und dich deshalb länger fit macht.

Tipp 3: Die richtigen Nährstoffe führen zu besserer Erholung und guter Laune

Energie gewinnt dein Körper vor allem aus drei Nährstoffen: Omega-3-Fettsäuren, D-Vitamine und Magnesium. Natürlich gibt es noch deutlich mehr Nährstoffe, die sich positiv auf deine Energie auswirken. Doch für eine gesunde Ernährung sind gerade diese drei Energielieferanten unverzichtbar.

Omega-3-Fettsäuren liefern mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die dein Körper und vor allem dein Gehirn braucht – zum Beispiel für die Hormonbildung und Zellteilung. Du findest diese Fettsäuren in erster Linie in Lebensmitteln aus dem Meer. Fettige Seefischarten wie etwa Lachs, Hering oder Makrele sind natürliche Energie-Booster, die besonders viel Omega-3 enthalten und deinen Energie-Haushalt optimal aufstocken. Oder du besorgst dir ein hochwertiges Omega-3-Supplement (Link: Omega-3 Liquid). Besonders beliebt sind Fischöl-Kapseln.

Dein aktueller D-Vitamin-Spiegel sollte idealerweise mit Hilfe eines Bluttests bestimmt werden. Solche Tests sind heutzutage sogar als preisgünstige Selbsttests erhältlich. Sie verraten dir, wie viel D-Vitamin du brauchst und zum Beispiel als Supplement zu dir nehmen solltest. Vitamin D wird aber auch gerne als Sonnenhormon bezeichnet, weil der Körper es unter Sonneneinstrahlung selbst produzieren kann. Und obwohl der menschliche Organismus das kann, leidet ein Großteil der Bevölkerung an Vitamin-D-Mangel – weil wir uns in unserem heutigen Lebensstil viel zu wenig in der Sonne und an der frischen Luft bewegen. Doch wie wohltuend sich ein Sonnenbad auswirkt, weiß jeder, der sich nur an den Frühlings- und Sommeranfang erinnert. Das Energie-Level steigt dadurch praktisch von alleine. Unser Tipp: Achte auf regelmäßige Bewegung in der Sonne und darauf, bewusst frische Luft zu tanken. Selbst wenn du dein Gesicht nur mal schnell in der Mittagspause am offenen Fenster in die Sonne hältst, steigert das deine Leistungsfähigkeit – und für innere Ruhe sorgt es obendrein.

Magnesium hilft dir vor allem bei der Erholung und Stressreduzierung. Dadurch hat es auch eine positive Wirkung auf deinen Schlaf. Am besten gewöhnst du dir an, ein Supplement (Link: Vitamine) am Abend vor dem Schlafen einzunehmen oder deine Ernährung abends mit magnesiumreichen Lebensmitteln anzureichern. Enthalten ist der Mineralstoff ist zum Beispiel in Nüssen, Rindfleisch, Bananen und Vollkornbrot. Der bessere Schlaf wird zu mehr Energie im Alltag führen.

Fazit

Wenn du deine Energie im täglichen Leben steigern möchtest, solltest du mit diesen drei Tipps starten:

  • Dusche morgens kalt und hol dir damit einen Adrenalin-Kick, der dich fit für den ganzen Tag macht.
  • Optimiere deinen Schlaf mit Gewohnheiten, die dich abends zur Ruhe bringen, und einer ausgewogenen Schlafdauer.
  • Achte darauf, ausreichend Energielieferanten wie Omega-3, D-Vitamin und Magnesium zu dir zu nehmen.

 

Beachte diese Tipps und du wirst sehen: Schon nach kurzer Zeit hast du mehr Kraft als je zuvor.

Zurück

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 7 plus 9.