Low-Carb Apfelkuchen Muffin Rezept

Einen leckeren Kuchen mag doch wirklich jeder, oder? Wir jedenfalls lieben die Dessert-Sünde in Form von kleinen Stücken. Eine Sünde ist Kuchen in der Regel definitiv, denn in den meisten Rezepten steckt ganz schön viel Zucker oder auch Butter. Genau deshalb lassen wir uns anstelle von Kuchen auch gerne Muffins schmecken. Ein kleiner Muffin hat in der Regel nämlich nicht ganz so viele Kalorien wie ein großes, saftiges Stück Kuchen. Vor allem, wenn man auf Unmengen Zucker oder Butter verzichtet und die Muffins stattdessen mit gesunden Zutaten anreichert – zum Beispiel mit der Süße aus Äpfeln.

Wir haben heute ein leckeres Low-Carb-Muffinrezept für euch, das es in sich hat: ein Rezept für Low-Carb Apfelkuchen Muffins! Der gesunde Apfelkuchen-Ersatz lässt sich schnell und einfach zubereiten, kommt mit wenigen Zutaten aus und ist mindestens genauso lecker wie das klassische Rezept für einen Apfelkuchen – nur viel leichter. Damit die Apfelkuchen Muffins richtig schön saftig werden, ist neben Äpfeln auch die Mandel eine wichtige Zutat. Sie verleiht den Muffins eine lecker-fluffige Konsistenz, die alles andere als trocken ist. Außerdem ist das Mandelmehl, mit dem wir in unserem Rezept klassisches Mehl ersetzen, glutenfrei und noch dazu reich an Protein. Du hast eine Mandel-Allergie? Kein Problem – es gibt Alternativen! Mandelmehl kannst du zum Beispiel mit dem Mehl aus Walnüssen, Leinsamen, Soja oder Kokos ersetzen. Das Beste daran: Alle Alternativen sind genau wie Mandelmehl glutenfrei und damit Low-Carb und gesund.

Erstellt wurde dieses Rezept vom Fitness-Koch Carmine aka IQ's Kitchen persönlich, der auf seinem Blog die tollsten Protein-Kreationen teilt. So einfach und schnell bereitest du das köstliche Low-Carb-Rezept zu:

Rezept für Low-Carb Apfelkuchen Muffins

Diese Zutaten brauchst du für 6 Muffins:

  • 30 g Proteinpulver mit Vanille-Geschmack (z. B. Energybody Whey Protein Vanille (Link: https://www.energybody.com/de/basic-line/whey-protein-klein?geschmack=624&inhalt=569))
  • 75 g gemahlene Mandeln oder Mandelmehl
  • 100 g Magerquark
  • 2 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 Apfel
  • 10 g gehobelte Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Zubereitung der Low-Carb Apfelkuchen Muffins:

  1. Den Ofen auf 170°C Umluft vorheizen und Muffin-Förmchen bereitstellen.
  2. Den Apfel in feine Spalten schneiden. Für den Teig das Proteinpulver, die gemahlenen Mandeln bzw. das Mandelmehl, den Magerquark, die Eier, das Backpulver, den Zimt und das Salz mit einem Handrührgerät vermischen. Anschließendca. 100 ml Wasser hinzugeben, bis ein cremiger Teig entsteht.
  3. Den Teig aufdie Förmchen verteilen. Die Äpfelwie auf dem Foto in den Teig drücken und mit den gehobelten Mandeln verzieren.
  4. Die Muffins für ca. 25 Minuten im vorgeheizten Backofenbacken. Achtung: Je nach Ofentyp kann es sein, dass du die Muffins etwas kürzer oder länger backen musst. Sobald sie goldbraun sind, aus dem Ofen holen, einige Minuten abkühlen lassen und genießen!

Du wirst sehen: Unsere Apfelkuchen-Muffins in der Low-Carb-Version können locker mit dem Kuchen-Original mithalten und sind dabei auch noch richtig gesund. Wer einen besonders süßen Zahn hat, kann ein wenig Xylit oder Erythrit verwenden, um das Rezept ohne Zucker mit Süße anzureichern.

Nährwerte: 125 Kcal | 15,5 g Protein | 3,5 g Kohlenhydrate | 5 g Fett

Jede Woche posten wir neue tolle Rezepte hier auf unserem Blog – von Low-Carb über proteinreich bis vegan. Außerdem findest du bei uns jede Menge weitere Tipps dazu, wie du zum Beispiel eine Low-Carb-Ernährung mit dem richtigen Training für den Muskelaufbau oder fürs Abnehmen kombinierst.

Bestell dir jetzt dein Protein in unserem Shop: www.energybody.com

 

Zurück

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 5 und 6.