Kurz und knackig oder lang und moderat - welche ist die bessere Diätstrategie?

In der Regel wird immer dazu geraten, Diäten langsam angehen zu lassen. Nicht zu radikal. Das führt nur zu einem Jojo-Effekt. Besser langsam und vor allem langfristig denken. Klingt auch wirklich einleuchtend und sinnvoll. Doch ist das wirklich so?

Der Vorteil kurzer knackiger Diäten

Was motiviert dich mehr durchzuhalten? Eine kurze und intensive Diät über 2-3 Wochen oder Restriktion deiner Nahrungszufuhr über 8 Wochen oder länger? Wir vermuten wir kennen die Antwort. Und das kann sogar wissenschaftlich betrachtet so beobachtet werden. Kurze und knackige Diäten führen zu einem schnellen Anfangserfolg. Und das motiviert noch mehr Gas zu geben.

Lang angelegte Diätstrategien führen nur schleppend zum Erfolg. Das wiederum motiviert weniger. Man würde oftmals vielleicht sogar gerne mehr machen. Doch man muss sich bremsen. Und verliert dann eher an Motivation.

Aber der Jojo-Effekt!

Auch hier gibt es gute Neuigkeiten. Wenn überhaupt, dann führt die lange Diät zu einem stärkeren Jojo-Effekt auf lange Sicht betrachtet. Nicht die Crash Diät. Das Problem ist nur, dass viele Sportler eine Crash Diät nicht als das Ansehen was es eigentlich sein sollte: eine kurzfristige Strategie auf begrenzte Zeit. So bleiben viele wahrlich auf einer Crash Diät hängen und kommen gar nicht mehr heraus. Resultat: dann wird es mit dem Jojo-Effekt richtig schlimm. Denn plötzlich wird aus einer knackigen Kurzzeitstrategie der langfristige Versuch etwas Unmögliches zu schaffen.

Das ist wie mit dem Laufen. Entweder man sprintet kurz und hochintensiv oder man läuft sehr lange, dafür aber in gedrosselter Geschwindigkeit. Einen Marathon jedoch zu sprinten…unmöglich.

Die perfekte Vorgehensweise

Ideal ist eine Mixtur aus beiden Strategien. Man arbeitet mit kurzen Phasen einer Crash Diät und arbeitet in der Zwischenzeit an einer echten Ernährungsumstellung, anstatt an langfristigen Diäten auf deren Ende man ohnehin hin fiebert.

Nutze also die Strategien entsprechend so wie sie eigentlich ursprünglich angedacht sind. Und je niedriger dein Körperfettanteil, desto mehr Abstand solltest du von kurzfristigen „Hardcore Diäten“ nehmen.

Bildquelle: fotolia: #176821874 / Urheber: Luis Louro

Zurück

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 4 plus 4.