Wie Du Dein Immunsystem einfach natürlich unterstützen kannst

Kaum Etwas unterliegt so vielen Einflussfaktoren und weist eine derart komplexe Natur auf, als das menschliche Immunsystem. Ob wir uns wach, fit, aktiv und motiviert fühlen oder schwächlich, supprimiert und niedergeschlagen korreliert genauso damit, wie unsere Stressresistenz und unsere sportliche Leistungskapazität. Vor allem unsere moderne Leistungsgesellschaft bewirkt durch chronisch erhöhtes Cortisol Dauerstress und fördert damit die allgemeine Krankheitsanfälligkeit. Dies macht unserem Organismus fortwährend anfälliger gegen Attacken von außen - Bakterien und Viren haben so ein leichteres Spiel. Unsere geschwächte Abwehr wird in erster Instanz leichter überwunden, eine komplette Gegenwehr und die nachfolgende Regeneration dauern länger. Manche leiden sogar Monate im Jahr an Halschmerzen, triefender Nase, allgemeiner Leistungs- und Motivationsschwäche. Dauernde Überarbeitung resuliert über dauerhaft erhöhtes Cortisol in anhaltende Immunsuppression. Wir alle sollten uns an der Nase nehmen und hier natürlich gegensteuern. Es kann nicht der Weisheits letzter Schluss sein, die Probleme auflaufen zu lassen und in letzter Instanz mit nebenwirkungsbehafteten Medikamenten zu arbeiten. Weitaus weiser ist es unsere Nahrung als Heilmittel einzusetzen und gezielt mit Nahrungsergänzungsmitteln zu unterstützen. Diese bieten einen eklatanten Vorteil: Regelmäßigkeit! Wir selbst investieren viel Zeit und Know-How in die Entwicklung bester Ergänzungen und arbeiten mit aboluten Spezialisten ihrer Fachbereiche zusammen.

How to support your immune system naturally

There is rarely something with such a complex nature and dependend from so many factors of influence as the human immune system is. If we are focused, awake, active, fit and motivated or feeling weak, suppressed and down correlates with it as well as our resistence against stress and physical performance. Especially our modern achievement-oriented society causes permanent stress, which goes hand in hand with chronical high cortisol and a higher susceptibility against different kind of sicknesses. Our organism gets permantly frail, pathogens have a walk over and could attack without adequate resistance. The significantly reduced immune defense gets overwhelmed more easily, the following full recovery lasts longer as usual. Some even suffer months. Sore throat, a dripping nose, a general lack in performance and motivation show often up as usual characteristics. An going excessive stressful work results in chronical unnatural to high cortisol which causes immune-suppression. We all should try to countersteer as much as possible! Efficiant troubleshooting means not waiting till the very last moment and curing with strong and possibly risky medicines. It´s much wiser to use our God given food as a remedy, complemented with special dietary supplements. We invest a lot of time and Know-How in the development of high quality dietary food supplements and cooperate with international specialists worldwide.

 

Basierend auf Erfahrungen empfehlen wir dabei spezielle Naturstoffe:
Based on our experiences recommend we special natural substances:

 

1. Inulin


Dabei handelt es sich um ein Polysaccharid aus Fruktosebausteinen, vorkommend in zahlreichen Pflanzen, darunter vor allem Sonnenblumengewächsen wie Topinambur. Inulin zählt zu den prebiotischen Stoffen. Vor allem wertvolle Milchsäurebakterien im Darm (z.B. Bifidobakterien) verwehrten Inulin und wachsen vermehrt. Dies führt indirekt zu immunstärkenden Effekten. Ein gesunder Darm gehört zu einem gesunden Menschen! Im Vergleich dazu fördern kurzkettige Zucker wie Saccharose, freie Fruktose und Glucose das Wachstum ungünstiger Hefepilze wie Candida, was unser Immunsystem negativ belasten kann (vor allem auch durch die Bildung ungünstiger Stoffwechselprodukte). Zucker sollte daher so niedrig wie möglich gehalten werden! Als Süßungsmittel bieten sich vor allem auch natürliche Alternativen wie Steviol an. Auch Inulin süßt gut und stimmig.

Inulin is a highly functional polysaccharid based on linked together fructose molecules. It appears in different kind of plants, also in the family of sunflowers, mainly found in sunchoke bulbs. Inulin is known as a strong prebiotic, also used by lactic acid bacteria like L.bifidum as food and hence as a growth factor. That leads indirectly to an immune-enhancing effect. A strong and healthy colon is claimed as essential for good human health. Short sugars like single fructose, glucose, saccharose promote in comparison mainly the growth of negativly rated yeast and fungi like Candida albicans, which could affect our immune system in a negative way (also linked to the production of unfavorable metabolites). Hence we recommend to hold sugar as low as possible in daily nutrition. Natural non caloric sweeteners as Stevia seem to be a better choice and alternative. Also inulin could be used as a highly functional sweetener too.

2. L-Glutaminsäure (L-glutamic acid)


L-Glutaminsäure wird traditionell in der Notfallbehandlung eingesetzt. Vor allem bei schwerwiegenden Verletzungen (z.B. Verbrennungen) kann der Körper die Eigenkapazität verlieren diese normal nicht essentielle Aminosäure herzustellen. Neue Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen der Regenerationskapazität und dem Glutaminspiegel. Anscheinend wird durch diese Aminosäure die Regenerationszeit verkürzt. Man kommt schneller wieder zu Kräften und erlangt seine Leistungsfähigkeit rascher zurück. Da jede Erkrankung das Immunsystem natürlich stark belasten kann, eine sehr wertvolle Funktion! Auch auf den Darm (vor allem die Darmschleimhaut) soll Glutamin positiv wirken. L-Glutamin kann in Form der freien Aminosäure zugeführt werden oder im Konglomerat mit anderen Aminosäuren, Peptiden und Proteinen in Form eines hochwertigen Proteinkonzentrates/Isolates. Funktioneller auf Punkt fungiert allerdings die frei zugeführte Aminosäure.

L-Glutamic acid is often used as a remedy in emergency situations (like strong burnings). It seems like our body could lose the ability to synthesize L-Glutamin acid in some cases. New studies assume a correlation between self regeneration and the level of L-glutamic acid in our blood. It seems as L-glutamic acid could support regaining strength and performance after certain kind of sicknesses. Every illness also effects our immune system and a healthy gut playes an essentially important role, whereas L-glutamic acids could act as a strong supporter. L-glutamic acid should be applied as a free amino acid in best case to ensure the strongest effects.


3. Sekundäre Pflanzenstoff (secondary plant metabolites)


Altes Wissen neu belebt: zahlreiche traditionell eingesetzte Pflanzenstoffe zeigen immunstimulierende Wirkung oder liefern direkt das Immunsystem unterstützende Inhaltsstoffe (z.B. natürliches Vitamin C aus Hagebutte, Sanddorn und Co.). Besonders positiv zu wirken scheinen unter anderen Polyphenole (starke Antioxidantien aus Grüntee und Traubenkernen) und Scharfstoffe (z.B. Gingerol aus Ingwer). Sie unterstützen den Körper als "Scavenger" - sogenannte Fänger von freien Radikalen oder bekämpfen unerwünschte Eindringlinge direkt. Des Weiteren können sie unsere Abwehrkräfte (z.B. T-Killer- und Helferzellen) aktivieren. Liegen diese aktiviert und damit wachsamer vor, können Eindringlinge rascher und effizienter bekämpft werden. Diese Stoffe trainieren unsere "Einsatzkräfte" sozusagen im Notfall schneller am Ort des Geschehens zu sein und doft besser, effizienter und genauer loszuschlagen. Besonders wertvoll zeigt sich dabei eine weitere Wurzeldroge: Curcuma. Für diesen werden u.a. antientzündliche Wirkungen beschrieben - Entzündungen gehen quasi immer mit Infektionen einher. Sie auf natürlichen Wege besser zu kontrollieren kann Verläufe abschwächen und die normale medikamentöse ernährungsphysiologisch positiv unterstützen.

It´s considered as an old wisdom, that traditionally used plants rich in secondary plant metabolites show strong immune stimulating effects or deliver immune supporting ingredients directly (like e.g. natural Vitamine C out of dog rose and sea buckthorn). Especially positive seem certain kinds of polyphenoles (strong antioxidans out of green tea and grape seeds - OPC) as well as hot and spicy substances (like Gingerol out of ginger). They act as scavengers in the human body, "catching" and inactivating free radicals, or fighting pathogens directly. Some of these substances seem also to be able to activate important immune cells in our immune system like T-Killer cells. Once activated they are able to defeat pathogens, as well trained units, much faster and more efficiant. Particular as also very useful  could be considered Curcuma longa, a traditional ingredient used in almost all types of indian curries. Inflammations often appear parallely with all kind of infections, could be calmed down by using curcuma additionally to "normal" medicines and remedies. To weaken an inflammation could lower risks and shorten the general time of a sickness significantly.

4. Traditionelle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente (traditional vitamins and minerals)


Vitamine sollen nicht "nur" alleinig zur Anwendung kommen. Vielmehr sollen sie ergänzen und als Cofaktoren fungieren. Dabei zählt allen vor weg natürlich Vitamin C. Im bestem Fall aus natürlichen Quellen. Pflanzenextrakte (Acerola, Hagebutte und Co.) liefern nämlich nicht "nur" das Vitamin selbst, sondern auch sekundäre Pflanzenstoffe (z.B. eben Antioxidantien). Die Natur weiss es eben besser! Substituiert kann durch chemisch und biologisch synthetisierte Vitamine werden. Dabei empfehlen sich ergänzend zu Vitamin C vor allem Vitamin D3, die Klasse der B-Vitamine (z.B. B12, B6, Folsäure), Selen, Zink und der Mineralstoff Magnesium.

Vitamines should not be used as stand alones. They are more or less cofactors, supporting other ingredients. First of all should be considered traditional Vitamin C, but in best case out of natural sources (like dog rose, Acerola cherry, sea buckthorn aso. ). These "superplants" don´t deliver just the Vitamine, they serve a punch of different kind of useful ingredients (like polyphenoles and other valueable secondary plant metabolites acting as strong antioxidants and svavengers). Nature knows it better! Chemical and biological synthesized Vitamines could be used additonally if sufficient natural sources are not existing or if the concentration of the needed Vitamnes is just to low to cause strong enough effects. Additionally advisable are Vitamine D3, the Vitamines of the B-class (B12, B6 folic acid), selenium, zinc and the mineral magnesium.

 

Bei allen guten Tipps und Ratschlägen sollte man allerdings stets bedenken: selbst die beste Ernährung und Nahrungsergänzung bringt nicht das Erhoffte, wenn man sie nicht regelmäßig zuführt! Die guten Vorsätze sollten nicht nach ein paar Tagen wieder vergessen werden! Bleiben Sie auf Kurs und nehmen Sie Ihr "Vitalfood" und Ihre Nahrungsergänzungsmittel fortwährend und regelmäßig ein. Dabei empfiehlt sich vor allem eine kurweise Anwendung über zumindest 2-3 Monate, in Zeiten besonderer Gefährung und für speziell gefährdete Berufsgruppen auch länger.

Last but not least should be always considered that the best nutrition and also the best dietary supplements might fail when not administered regularly. Hold the course and use your vital food constantly and regularly. Take your products at least for 2-3 months. Especially persons at risk like doctors dealing with sick people should consider longer periods of regular intake.

Zurück

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 3 und 4.