Fitness Ernährung am Arbeitsplatz: Die 7 besten Tipps für ambitionierte Lifestyle Athleten

Eine gesunde Fitness Ernährung ist eine wichtige Grundlage für einen fitten Lifestyle. Das lässt sich nicht wegdiskutieren. Es ist aber nicht immer einfach, sich gesund zu ernähren. Wer hat schon die Möglichkeit sich im Büro perfekt zu versorgen? Kochen in der Mittagspause? Schwierig. Eine vollständige Mahlzeit zwischendurch? Keine Zeit. Und vom Chef nicht gerne gesehen. Du brauchst also andere Lösungen. Einfachere Ansätze. Und die haben wir exklusiv für dich zusammengestellt. Schließlich sollen deine Ambitionen unterstützt werden. Auf hohem Niveau. Du gibst dich bestimmt nicht mit weniger als dem Optimum zufrieden? Perfekt! Hier kommen unsere besten Tipps für eine gesunde Fitness Ernährung am Arbeitsplatz.

Tipp 1: Räucherlachs.

Räucherlachs ist unser Tipp Nummer eins an dich. Man findet ihn mittlerweile überall und er liefert alles was du brauchst. Viel Protein und hochwertige Fettsäuren. Gleichzeitig ist er frei von Kohlenhydraten und bringt deinen Blutzuckerspiegel nicht durcheinander. Das Ergebnis: Deine Leistungsfähigkeit bleibt konstant und du fühlst dich fit für den Arbeitsalltag. Mehr als eine Gabel benötigst du nicht. Keine Vorbereitungen notwendig. Der ideale Fitness Snack fürs Büro.

Tipp 2: Hartgekochte Eier.

Der Aufwand mit dem Lachs ist dir noch immer zu groß? Können wir verstehen. Manchmal muss es noch einfacher sein. Hartgekochte Eier sind hier perfekt geeignet für eine leistungsfördernde Fitness Ernährung. Mit einer biologischen Wertigkeit von 100 werden Eier nur noch vom Whey Protein überholt – welches wir als nächstes besprechen. Ein weiterer Vorteil von Eiern ist jedoch, dass sie neben Protein noch weitere nützliche Inhaltsstoffe liefern. Verschiedene Vitamine zum Beispiel. Auch das in Eiern enthaltene Fett ist hochwertig und enthält Cholin. Interessant für die mentale Performance. Wie fürs Büro gemacht.

Tipp 3: Whey Protein.

Whey Protein ist das hochwertigste Einzelprotein das du bekommen kannst. Durch den hohen Anteil an essentiellen Aminosäuren besitzt Whey Protein eine biologische Wertigkeit von 104. Damit kann kein anderes Protein dienen. Nur in Form einer Proteinkombination aus unterschiedlichen Einzelproteinen. Ein Vorteil beim Whey ist außerdem, dass du es nicht kühlen musst. Du brauchst also auch keinen Kühlschrank. Pulver in einen Shaker. Fertig. Im Büro benötigst du dann nur noch etwas Wasser. Vorausgesetzt, du hast ein Whey Protein welches auf die Zubereitung mit Wasser entwickelt wurde. Achte also darauf, dass es sich bei deinem Whey Protein um eine instantisierte und wasserlösliche Variante handelt. Ach ja…übrigens…so ein Shake schmeckt einfach auch super.

Tipp 4: Proteinriegel.

Wenn du es einfach möchtest, auf flüssige Mahlzeiten verzichten und lieber etwas zum Reinbeißen möchtest, ist ein Proteinriegel ideal. Am besten mit wenig Zucker. Der wirft dir nur das „Blutzucker Karussell“ an. Anfänglich gibt das Energie. Doch bereits nach wenigen Stunden fühlst du dich eher schläfrig. Mit einer gesunden Fitness Ernährung hat das dann nicht mehr viel zu tun. Zu beachten: Ein Proteinanteil von 30-40% liefert dir alles was du brauchst. Ein zuckerarmer Riegel hält dich fit.

Tipp 5: Obst.

Es sollte kein Tag vergehen an dem du nicht mindestens eine Portion Obst isst. Besser noch zwei Portionen. Selbst dann, wenn du eigentlich kohlenhydratarm unterwegs bist. In diesem Fall sind Beeren die erste Wahl. Die meisten Sorten haben nicht mehr als fünf Gramm Kohlenhydrate pro 100g. Maximal sieben Gramm. Dafür sind sie vollgepackt mit jede Menge Nährstoffen. Hast du ein größeres „Kohlenhydrat Budget“, kannst du natürlich aus dem Vollen schöpfen. Äpfel und Bananen sind perfekt für die Arbeit. Aber auch Pfirsiche oder Birnen funktionieren gut. Eben alles, bei dem nicht viel Abfall entsteht. Speziell Blaubeeren enthalten außerdem Anthocyane. Die sind echtes Brain Food.

Tipp 6: Nüsse.

Apropos Brain Food. In diesem Zusammenhang sollte man die Nüsse nicht vergessen. Sie sind nicht umsonst Anteil von so genanntem „Studentenfutter“. Die in Nüssen enthaltenen Fettsäuren helfen ebenso zur Steigerung der kognitiven Leistung, wie auch die enthaltenen Mineralstoffe. Besonders zu empfehlen sind hier Macadamiakerne. Aber auch Mandeln. Wer ein paar mehr Kohlenhydrate benötigt, der kann auch auf Cashew Kerne zurückgreifen. Auch wenn es sich dabei streng genommen nicht um echte Nüsse handelt.

Tipp 7: Grüner Tee.

Du solltest natürlich auch noch auf eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung achten. Neben Wasser empfiehlt sich hier grüner Tee. Der ist ein echter Alleskönner. Die enthaltenen Katechine machen wach. Sie fördern sogar die Fettverbrennung. Auch nicht schlecht. Das antioxidative Potential ist aus gesundheitlicher Sicht heraus wertvoll. Der perfekte Durstlöscher also für die anspruchsvolle Fitness Ernährung. Und nicht nur heiß, sondern auch kalt ein Genuss. Verfeinert mit etwas Zitrone und gesüßt durch Stevia außerdem extrem lecker.

Fazit:

Dein Arbeitsalltag kann demnach durch einen Whey Protein Shake am Morgen, zusammen mit ein bis zwei Hand voll Beeren beginnen. Mittags verlässt du dich auf Räucherlachs und ein bis zwei hartgekochte Eier. Dazu ein weiteres Stück Obst und ggf. ein paar Nüsse. Wer einen Snack zwischendurch benötigt, kann auf einen Proteinriegel zurückgreifen. Getrunken wird außer Wasser zudem noch grüner Tee. Am Abend kann dann zu Hause noch eine große Portion Gemüse ergänzt werden. Natürlich mit einer weiteren Portion Protein. Kohlenhydratreiche Beilagen nach Bedarf und Trainingsaufwand des Tages. So könnte eine perfekte Fitness Ernährung am Arbeitsplatz aussehen.

Datei: fotolia

Zurück

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 6 plus 8.