Deine Step by Step Anleitung zu einem absoluten Super Shake

Ein protein Shake nach dem Training zu genießen ist lecker. Das steht außer Frage. Zumindest dann, wenn du einen hochwertigen Protein Shake gewählt hast. Doch kann man aus diesem Protein Shake vielleicht noch mehr herausholen? Kann man! Und wir zeigen dir Schritt für Schritt wie das geht:

Schritt 1: Die richtige Basis wählen

Protein Shakes kann man nicht nur in Milch anrühren. Shakes wie etwa der Energybody Mega Protein Shake lassen sich auch perfekt mit Mandelmilch, Sojamilch oder einem zusätzlichen Schuss Kokosmilch verfeinern. Und die fruchtigen Energybody Whey Protein Shakes passen perfekt zu Kokoswasser oder auch zu Säften. Selbst das Auflösen in kaltem Grüntee kann eine ganz besondere Geschmacksnote erzeugen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Also Schluss damit, immer alles nur mit Milch zu trinken.

Schritt 2: Das richtige Proteinpulver

Wie im letzten Abschnitt schon angesprochen. Unterschiedliche Proteinpulver passen zu unterschiedlichen Basiszutaten. Aber eben auch zu unterschiedlichen Zielsetzungen. Whey Protein löst sich gut und wird schnell verdaut. Perfekt geeignet für nach dem Training oder direkt früh am Morgen. Mega Protein wird hingegen eher cremig und eignet sich auch ideal als leckeres Dessert. Wer es lieber pflanzlich mag, kann hierfür auch Mega Protein Vegan wählen.

Schritt 3: Greens

Richtig spannend wird es jetzt. Denn auch mit Greens lässt sich super arbeiten in einem Shake. Entweder in Form getrockneter Greens oder auch (wenn auch nicht grün) mit getrockneten Beeren. Alternativ gehen aber natürlich auch frische Zutaten oder gefrorene Beeren. Egal wie, so bekommt man den Extra-kick an Nährstoffen in seinen Shake. Und einen echten und leckeren Geschmack gleich mit.

Schritt 4: Das Topping

Nun machen wir aus einem „Shake mit Zusätzen“ den „Gourmet Shake“. Hierzu eignen sich Kakao Nibs oder gehackte Nüsse perfekt. Denn diese liefern nicht nur weitere Nährstoffe, sondern auch einen tollen Geschmack und ein super Mundgefühl.

Schritt 5: Konsistenz

Die Konsistenz lässt sich am besten durch das Hinzufügen von Ballaststoffen oder crushed ice beeinflussen. Ja nachdem wie dickflüssig und cremig man seinen Shake gerne haben möchte, kann man entsprechend mit solchen Zusätzen arbeiten. Und ganz plötzlich wird aus einem normalen Protein Shake ein Super Shake! Viel Spaß beim Nachmachen.

 

Datei: #134761517 | Urheber: anaumenko

Zurück

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 3 und 3.