BCAA, Koffein und Taurin – ein Traum-Trio!?

Über den Nutzen von BCAA haben wir ja bereits mehrfach berichtet. Und auch das Feedback das wir regelmäßig von Kunden und Anwendern bekommen fällt diesbezüglich nahezu vollständig positiv aus. Doch nun gibt es vielleicht noch eine Möglichkeit, die BCAA Effekte noch einmal zu verbessern. Doch bevor wir darauf näher eingehen wollen, sollten wir vielleicht noch einmal ganz kurz zusammenfassen, welche möglichen Vorteile durch eine BCAA Aufnahme auf uns warten bzw. welche Funktionen und Effekte BCAA für unsere Fitness Ziele haben können.

Der mit Sicherheit wichtigste Fakt ist der, dass BCAA praktisch pure Muskel-Aminos sind. Nach der Aufnahme von BCAA im Darm, werden diese drei essentiellen Aminosäuren an der Leber vorbei geschleust und direkt zur Muskulatur transportiert. Dort kann vor allem das Leucin die Muskelproteinsynthese ankurbeln. Sprich, der Muskelaufbau wird in Gang gesetzt. Vorausgesetzt natürlich, man trainiert entsprechend intensiv am Eisen. Dann nämlich wirken die Effekte synergistisch zueinander. Wichtig ist hierbei, dass einerseits genug Leucin konsumiert wird und das in Verbindung mit den beiden anderen Bestandteilen der BCAA, nämlich Isoleucin und Valin. Diese beiden Aminosäuren unterstützen den Effekt des Leucins und verhindern zudem dessen Oxidation. Denn Leucin kann auch schnell vom Körper verbrannt werden. Das bedeutet natürlich, dass weniger Leucin im Muskel selbst ankommt bzw. verstoffwechselt werden kann und dadurch ergibt sich wieder das Problem, dass ggf. zu wenig Leucin zur Verfügung steht, um den Prozess des Proteinaufbaus in Gang zu setzen und aktiv zu halten. Daher haben wir uns auch bewusst bei unseren Produkten auf ein 2:1:1 Verhältnis verlassen. Dadurch wird das Risiko der Leucinoxidation vermindert.

BCAA helfen aber auch während der Diät dabei, die Muskelmasse zu halten. Schließlich wollen wir Fett abbauen und keine Muskeln. Und hier kommt nun vor allem das Taurin ins Spiel. Denn die Kombination aus BCAA und Taurin hat sich als effektiver erwiesen beim Muskelschutz als BCAA alleine. Und kommt nun auch noch Koffein mit ins Spiel, können wir ggf. sogar noch intensiver trainieren. Am Ende bleiben ein stärkerer Trainingsreiz und ein besserer Muskelschutz und damit wohl auch eine bessere Figur. BCAA vor oder während dem Training und zuvor ein typischer Energy-Shot könnte also eine gute Strategie darstellen, die Trainingsergebnisse noch einmal zu optimieren!

 

PS: Hast du schon unsere 30 Tage, 30 Gewinne Aktion auf Facebook gesehen? Vom 02. bis zum 31. Mai, hast du die Chance jeden Tag einen tollen Supplement Gewinn von Energybody abzustauben. Registriere dich jetzt auf unserer Startseite und sei dabei. 

Alle Gewinne findest du auf unserer Facebook Seite @Energybodysystems. 

Bildquelle: #132149695 | fotolia: zamuruev

Zurück

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 4 und 8.