4.9 STERNEBEWERTUNGEN            SCHNELLE LIEFERUNG            KONTROLLIERTE ROHSTOFFE             VERSANDKOSTENFREI AB 50,- € (DE)

6 Tipps um auch im Winter in Form zu bleiben

Kennst du das: Du gibst im Frühjahr beim Training und Fitness Vollgas, um im Sommer am Strand, am See oder im Freibad toll auszusehen? Und kaum ist der Sommer vorbei, setzt auch schon die erste Schicht Winterspeck am Körper an. Das ist vor allem deshalb so schlimm, weil man sich schließlich extrem angestrengt hat, um im Sommer die Topform zu haben. Und nun, alles futsch? Nicht mit uns, dunkle Jahreszeit! Wir haben einige Tipps für dich, wie du auch im Winter in Summer Shape bleiben kannst.

Tipp 1: Iss mehr Protein!

Klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Aber ja, es ist tatsächlich so simpel! Nicht mehr und nicht weniger. Protein in deiner Ernährung hält dich lange satt und drosselt deinen Appetit. Das führt wiederum dazu, dass du weniger Gesamtkalorien zu dir nimmst und dadurch nicht nur nicht zunehmen, sondern vermutlich sogar deine Form noch verbessern wirst. Eine ausgewogene Ernährung ist immer ein guter Weg um im Winter fit zu bleiben. Zur richtigen Ernährung gehört auch genug zu trinken und wir reden hier nicht vom Glühwein, obwohl der Weg zum Weihnachtsmarkt dich ebenfalls fit hält. Natürlich nur sportlich zu Fuß und an der frischen Luft.

Tipp 2: Bewege dich mehr!

Das bedeutet nicht unbedingt, dass du mehr Sport machen oder im Fitness-Studio ein und aus gehen musst. Nutze den Alltag als dein Gym, um fit zu werden. Dein „Every-Day-Life“ ist dein Cardiotraining. Anstatt alles mit dem Auto zu erledigen, wie wäre es den inneren Schweinehund beiseite zu schieben und mehr zu Fuß zu machen? Oder einfach regelmäßig Spaziergänge in den Alltag zu integrieren. Jedenfalls sollte kein Tag vergehen, an dem du nicht mindestens 10 000 Schritte gemacht hast.

Mit der richtigen Kleidung sollte dir die kalte Temperatur sowieso nichts ausmachen. Activity Tracker können dir hier behilflich sein, dein Outdoor-Training zu organisieren. Und nach der Bewegung oder Sport bei niedrigen Temperaturen hat man sich eine warme Dusche durchaus verdient.

Tipp 3: Fokussiere dich aufs Krafttraining!

Ausdauertraining und Sport ist gut und gesund. Führt aber dazu, dass wir schneller wieder Hunger bekommen. Dadurch „überfressen“ wir uns schnell und einfach. Sport alleine hat sich praktisch noch nie bewährt, um Körperfett zu reduzieren. Zumindest nicht in normalen Umfängen, die dir das herkömmliche Training bietet. Man müsste schon deutlich über 10 Stunden Sport pro Woche machen, damit dieser alleinige Effekt greift. Krafttraining hingegen baut Muskeln auf und erhöht die Stoffwechselrate deines Körpers. Nutze lieber deine Alltagsbewegung für einen höheren Kalorienverbrauch.

Tipp 4: Plane Mini-Diäten ein!

Alle 2-3 Wochen einfach einmal für ein paar Tage auf die Bremse drücken bei der Energiezufuhr. Viel Protein, viel Gemüse. Wenig Kohlenhydrate und wenig Fett. 3-5 Tage sind hier meist genug, um erste Ergebnisse zu erzielen. Der Hunger wird sich in diesem Zeitraum auch noch erträglich gestalten. Es ist also weitaus weniger schlimm als viele denken mögen. Und lieber öfter mal kurze und harte Diättage anstatt später lange Diätwochen!

Tipp 5: Bleib gesund und aktiv mit Vitaminen!

Die kalte Jahreszeit hat den Ruf also Erkältungs-Saison. Es ist kalt, oft nass und in Kombination nicht gerade ideal für die Gesundheit. Doch mit einem starken Immunsystem sollte die Kälte bei Problem für dich darstellen. Vitamin C, Vitamin B und Vitamin D sind dabei die wichtigsten Vitamine, deine besten Freunde und stärken deinen Körper. Achte bei deiner Ernährung darauf, die Vitamine nicht zu vernachlässigen. Ob direkt aus Früchten oder mit der Hilfe von Nahrungsergänzungsmittel – eine gesunde Ernährung ist der Schlüssel, um selbst bei größter Kälte fit und gesund zu bleiben.

Tipp 6: Mach dir kein Stress!

Ausreichend körperliche Aktivität, sei es ein Spaziergang, Joggen oder Nordic-Walking, ausreichend Flüssigkeit und eine ausgewogene Ernährung sind die wohl besten Tipps, um im Winter fit zu sein. Doch bei all dem Training und Stärkung des Immunsystems durch Vitamine und Ernährung mit Protein kommt oft eines zu kurz: ausreichend Schlaf. Gönne deinem Körper und Geist eine Ruhephase. Denn wenn es draußen kalte Luft umherzieht, ist es daheim schön warm. Genau richtig, um zu ruhen und den Stress draußen zu lassen. Dein Körper und Immunsystem werden es dir danken, denn weniger Stress hält gesund und macht glücklich.

Bildquelle: fotolia: #176865367 / Urheber: elnariz

Zurück